Rechtsanwältin Elke Lill als Referentin bei der Tagung „Lehren aus der Schlecker-Pleite“

28. März 2013 | Von | Kategorie: Aktuelles

Mit dem Ende der Drogeriemarktkette Schlecker erlebte Deutschland eine der größten Insolvenzen seiner Wirtschaftsgeschichte. Diese Firmenpleite ist zum Prüfstein des deutschen Unternehmens- und Insolvenzrechts geworden sowie für den Umgang mit den betroffenen Beschäftigten.

Aus diesem Anlass veranstaltet die Evang. Akademie Bad Boll vom 10.05.-11.05.2013 eine Tagung zum Thema „Lehren aus der Schlecker-Pleite; Wie man Beschäftigte besser schützen kann“

Die Tagung zeichnet Ursachen, Verlauf und Auswirkungen der Insolvenz nach. Wichtige Akteurinnen und Akteure kommen dabei zu Wort: Betriebsrat, Gewerkschaft, Insolvenzverwaltung, Arbeitsagentur. Im Mittelpunkt steht die Situation der Mitarbeitenden.

Neben der Analyse der Vorgänge werden im Gespräch mit Fachpersonen aus Wissenschaft sowie juristischer und betrieblicher Praxis Ansätze zur Verbesserung von Transparenz, Steuerungsmöglichkeiten und betrieblicher Interessenvertretung in Krisensituationen erörtert. Eine abschließende Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik fragt nach Lehren im Blick auf künftige politische Entscheidungen sowie nach Konsequenzen für die Gesetzgebung.

Am Samstag, den 11.05.2013 wird Frau Rechtsanwältin Elke Lill zum Thema „Aktuelle Veränderungen und neue Herausforderungen im Insolvenzrecht“ referieren.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme an der Tagung haben, finden sie << hier >> den Link zur Anmeldung.

Eine genaue Übersicht über das Programm können Sie sich << hier >> verschaffen.

Tags: , , ,

Keine Kommentare möglich.